Zahnarztteam Luzern - Praxis Dr. Schulte

Aktuelles

Genetische Zahnschmelz-Defekte verursachen Karies

Nicht nur Bakterien können Karies auslösen, auch die Widerstandsfähigkeit der Zähne spielt eine wichtige Rolle.
Forschende der Universität Zürich konnten nachweisen, dass mutierte Gene zu Defekten im Zahnschmelz führen und damit die Entwicklung von Karies begünstigen können.

Warum putzen einige Menschen immer fleissig die Zähne und bekommen dennoch Karies, während
andere es nicht so genau nehmen mit der Mundhygiene und trotzdem keine Löcher haben? Schliesslich
befinden sich bei beiden auf der Zahnoberfläche Bakterien, die den Zahnschmelz angreifen können.
Zahnschmelz bildet sich durch die Mineralisation spezifischer Schmelzproteine. Ist die äusserste
Schicht der Zähne defekt, kann Karies eindringen. Züricher Forscher konnten nun erstmals einen Genkomplex identifizieren, der für die Bildung von Zahnschmelz verantwortlich ist. Die beiden Teams vom Zentrum für Zahnmedizin und vom Institut für Molekulare Biologie verwendeten dazu Mäuse mit unterschiedlichen Mutationen in den Schmelz-Proteinen, die am sogenannten Wnt-Signalweg beteiligt sind. Dank diesem Übertragungsweg reagieren menschliche und tierische Zellen auf äussere Signale und aktivieren im Zellkern gezielt ausgewählte Gene. Der Signalweg ist für die embryonale Entwicklung essenziell und spielt auch bei der Entstehung von Krebs oder körperlichen Fehlbildungen eine zentrale Rolle.

Mutationen in Proteinen lösen defekten Zahnschmelz aus

"Alle Mäuse mit Mutationen in diesen Proteinen zeigen Schmelzdefekte an ihren Zähnen. Damit
konnten wir aufzeigen, dass ein direkter Zusammenhang besteht zwischen Mutationen in den genetischen
Bauplänen für diese Proteine und der Entwicklung von Defekten im Zahnschmelz", erklärt
Pierfrancesco Pagella, einer der beiden Erstautoren der Studie. Dieser genetische Befund trägt wesentlich dazu bei, die Produktion von Zahnschmelz besser zu verstehen.

Als weltweit erstes Forscherteam verwendeten die Wissenschaftler moderne genetische, molekulare
und biochemische Methoden, um Zahnschmelzdefekte detailliert zu untersuchen. "Dabei zeigte sich,
dass drei bestimmte, am Wnt-Signalweg involvierte Proteine nicht nur an der Entstehung schwerer
Krankheiten beteiligt sind, sondern auch an der qualitativen Verfeinerung von Gewebe, das sehr weit
entwickelt ist. Funktioniert die Signalübertragung nicht richtig, kann sich die Struktur des Zahnschmelzes verändern", erklärt Ko-Erstautor Claudio Cantù von der Forschungsgruppe Molekularbiologie.

Erhöhtes Kariesrisiko bei defektem Zahnschmelz

Härte und Zusammensetzung des Zahnschmelzes kann sich auch auf das Fortschreiten von Karies
auswirken. "Wir haben aufgezeigt, dass Karies nicht nur im Zusammenhang mit Bakterien steht, sondern
auch mit der Widerstandsfähigkeit des Zahnes verbunden ist", sagt Thimios Mitsiadis, Professor
für Orale Biologie vom Zentrum für Zahnmedizin. Bakterien und ihre toxischen Produkte könnten
leicht in einen Zahnschmelz mit einer weniger stabilen Struktur eindringen. Dies führe zu kariösen
Läsionen, selbst wenn die Mundhygiene eingehalten werden. Das Verständnis über die molekularbiologischen Zusammenhänge der Zahnschmelzentwicklung sowie den Auswirkungen von Mutationen, die zu Schmelzdefekten führen, eröffnet neue Möglichkeiten zur Kariesprävention. "Dank neuer Produkte, die ein Fortschreiten von Zahnkaries bei defektem Zahnschmelz verhindern, werden wir die Mundgesundheit von Betroffenen deutlich verbessern können", ergänzt Thimios Mitsiadis.

Kontakt:
Prof. Thimios Mitsiadis
Zentrum für Zahnmedizin
Institut für Orale Biologie
Universität Zürich
Tel: +41 44 634 33 90
E-Mail: thimios.mitsiadis@zzm.uzh.ch 

© 2017 www.medaustria.at
Quelle: : Sci. Signal. Feb 2017: Vol. 10, Issue 465 (doi: 10.1126/scisignal.aah4598)



Unsere Leistungen im Überblick

Implantat-Behandlungen
Zahnimplantate  machen es heute möglich, unsere Patienten auch in schwierigen Fällen mit natürlich aussehendem festsitzendem Zahnersatz zu versorgen, der funktionell den eigenen Zähnen ebenbürtig ist. Wenn der eigene Knochen für die Implantate nicht ausreicht, können wir ihn mit einem Knochenaufbau (z.B. Sinuslift) aufbauen.
Ein langjähriger Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Totalsanierung mit Implantaten als Sofortversorgung mit festem Zahnersatz innerhalb eines Tages. Im Jahr 2014 erhielt unsere Praxis von Nobel Biocare die Auszeichnung "Kompetenz-Zentrum für Sofortversorgung mit festem Zahnersatz".
Zahnästhetik
Schöne Zähne und ein attraktives Lächeln sind Ihre beste Visitenkarte und werden von Ihrem Gegenüber als erstes bemerkt.  Daher wird  Zahnästhetik  in unserer Praxis gross geschrieben: Wir bieten das ganze Spektrum der modernen ästhetischen Zahnmedizin  von der schonenden Aufhellung Ihrer Zähne durch Bleaching über zahnfarbene (weisse) Füllungen und Inlays bis zur totalen ästhetischen Sanierung mit Keramik-Veneers oder Kronen aus Vollkeramik ohne Metall. Unser praxiseigenes Zahntechnik-Labor ermöglicht eine perfekte individuelle Anpassung Ihres Zahnersatzes.
Kieferorthopädische Zahnspangen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Schiefe, falsch stehende Zähne können das Aussehen erheblich beeinträchtigen und auch funktionelle Probleme wie starke Zahnabnutzung und Kiefergelenksschmerzen hervorrufen. Was viele nicht wissen:  Zahnkorrekturen mit Zahnspangen sind heute bei Erwachsenen ebenso gut möglich, wie bei Kindern und Jugendlichen. Neue, unsichtbare  Zahnspangen  wie Invisalign und die innovative Lingualtechnik erlauben eine diskrete Korrektur der Zahnstellung – völlig inkognito! Unsere Kieferorthopäden sind ausgewiesene Spezialisten in diesen Techniken und beraten Sie gerne!
Parodontitis
Ist eine häufige Erkrankung, die unbehandelt zum Verlust der befallenen Zähne führt. Ausserdem kann  Parodontose Allgemeinerkrankungen wie Herzinfarkt, Hirnschlag, und Diabetes oder Frühgeburten begünstigen. Wenn Parodontitis diagnostiziert wird, muss man sie deshalb baldmöglichst fachgerecht durch einen Spezialisten  behandeln lassen. Mit spezifischen und schonenden  Therapien wie Deep Scaling,  Laser-Behandlung,  Antibiotika  und Knochenregeneration können wir heute bei rechtzeitiger Behandlung  oft eine Heilung der Parodontitis erreichen.
Behandlung von Angstpatienten
Unsere Praxis ist seit vielen Jahren auf die Behandlung von Patienten mit Zahnarztangst (Dentophobie) spezialisiert. Unsere bewährte Methode zielt dabei auf einen nachhaltigen Abbau der Angst. Neben einfühlsamen und  schonenden Behandlungstechniken helfen uns dabei Lachgas und Beruhigungsmittel, in manchen Fällen kann auch eine Vollnarkose hilfreich sein.
Kinder-Zahnmedizin
So wie die Kinder selbstverständlich ihren Arzt, den Kinderarzt, haben, gibt es heute auch in der Zahnmedizin  einen Experten für die Zahngesundheit unserer kleinen Patienten: Den Kinderzahnarzt. Unsere erfahrene, zertifizierte Kinderzahnärztin bietet in unseren speziell dafür eingerichteten Räumen (eigenes Warte- und Behandlungszimmer für Kinder) - das ganze Spektrum der Kinderzahnmedizin an. Ängstliche Kinder können auch mit Lachgas, Beruhigungsmitteln oder in Vollnarkose behandelt werden.
Mundgeruch-Sprechstunde
Obwohl viele Menschen davon betroffen sind, ist Mundgeruch, auch Halitosis genannt, ein Tabu-Thema, über das niemand gerne redet. Mit unserer Halitosis-Sprechstunde schaffen wir Abhilfe. Mit empfindlichen elektronischen  Messgeräten können wir feststellen, ob wirklich Mundgeruch vorliegt und bei Bedarf eine gezielte Behandlung einleiten.