Zahnarztteam Luzern - Praxis Dr. Schulte

Informationen für Überweiser

Erläuterung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
als erfahrener Oralchirurg mit über 20 Jahren Berufserfahrung biete ich Ihnen und Ihren Überweisungspatienten folgende Leistungen an:

  • Das gesamte Spektrum der ambulanten Oralchirurgie und Parodontologie
  • Betreuung von Dentophobie-Patienten und behandlungsunwilligen Kindern
  • Behandlung in Intubationsnarkose und Analgosedierung
  • Mundgeruch-Sprechstunde für Halitosis-Patienten

Alle operativen Behandlungen werden in unserem nach neuestem Standard eingerichteten praxiseigenen Op-Raum mit modernsten Instrumenten vorgenommen. Grundsätzlich führen wir alle Eingriffe unter pulsoxymetrischer Überwachung durch, eine Analgosedierung ängstlicher Patienten steht bei Bedarf zur Verfügung.

Für weitere Fragen können Sie mich jederzeit kontaktieren.

Leistungsspektrum

  • Entfernung schwer verlagerter, retinierter Zähne
  • Wurzelspitzenresektionen, auch im Molarenbereich
  • Parodontaldiagnostik mit IAI-Pado-Test 4.5, Pado-Gen-Test IL-1
  • Minimalinvasive PAR-Therapie, auch mit adjuvanter Laserdekontamination
  • Parodontal-Lappenoperationen, ggf. mit GBR/GTR, Emdogain
  • Mukogingivale Chirurgie, auch mit Laserunterstützung
  • Augmentative prä- oder periimplantologische Knochenaugmentation (Blocktransplantate, GBR, Sinuslift, Split-Crest, Osteodistraktion)
  • Beschleunigte Knochen- und Weichteilregeneration durch Einsatz von PRP- (Plateled-Rich-Plasma) Thrombozytenkonzentrat, angereichert mit Wachstumsfaktoren (PCCS-Methode)
  • Endossale Implantation mit Nobel-Biocare-, Straumann- oder 3i-Implantaten
  • Implantatprothetische Totalsanierung mit Sofortbelastung nach der All-On-Four-Methode
  • Zygoma-Implantate

Behandlungen in Intubationsnarkose

Der in unserer Praxisklinik integrierte OP ist für die Behandlung in Intubationsnarkose mit einem modernen Narkose- und Beatmungsgerät sowie EKG-Monitor zur Überwachung der Vitalfunktionen ausgestattet. Dies ermöglicht uns die Durchführung auch länger dauernder oder invasiverer Eingriffe, z.B.

  • Ausgedehnte Knochenaufbauten
  • Bilaterale multiple Implantation/Augmentation
  • Insertion von Zygomaimplantaten
  • Gleichzeitige Entfernung mehrerer schwer verlagerter Weisheitszähne
  • Angstpatienten (Dentophobie), extremer Würgereiz, eingeschränkte Mundöffnung
  • Risikopatienten (evtl. Lokalanästhesie mit anästhesistischem Stand-By)

Interessierte Kollegen können gerne bei den Eingriffen assistieren. Selbstverständlich erfolgt nach Ende der Behandlung eine Rücküberweisung mit detailliertem Bericht. Eine Weiterbehandlung (z.B. Implantatprothetik) führen wir nur auf ausdrücklichen Wunsch des überweisenden Kollegen durch.